Home Menü  

{LLL:EXT:css_styled_content/pi1/locallang.xml:label.toTop}

Sie befinden sich hier

Inhalt

Verwaltungswirt-/in

Ausbildung für den Einstieg in der zweiten Qualifikationsebene der Fachlaufbahn Verwaltung und Finanzen, fachlicher Schwerpunkt nichttechnischer Verwaltungsdienst

Berufsbild

Verwaltungswirte/-innen streben die Beamtenlaufbahn an. Man spricht in diesem Beruf bei den Berufsanfängern nicht von Auszubildenden, sondern von Anwärtern/-innen. Im Laufe der Ausbildung wird erlernt mit Recht und Gesetz umzugehen und diese Grundlagen auf Einzelfälle anzuwenden.

Einstellungsvoraussetzungen

•    Qualifizierender Mittelschulabschluss oder mittlerer Schulabschluss
•    erfolgreiche Teilnahme an der Auswahlprüfung (Landespersonalausschuss-Test) mit geeigneter Platzziffer
•    Staatsangehörigkeit eines EU-Mitgliedsstaats oder die Staatsangehörigkeit von Island, Liechtenstein, Norwegen oder der Schweiz
•    gesundheitliche Eignung
•    Interesse an rechtlichen Zusammenhängen
•    Freude am Umgang mit Bürgern

Teilnahme am Auswahlverfahren

Die Anmeldefrist beginnt im Februar des Jahres vor der Einstellung und endet im selben Jahr im Monat Mai. Die Anmeldung zur Auswahlprüfung erfolgt über das Internet auf der Homepage www.lpa.bayern.de. Die Auswahlprüfung ist eine schriftliche Prüfung, bei der unter anderem logisch-schlussfolgerndes Denken, die Fähigkeit zur Textgestaltung sowie Textverständnis, Grammatik und Rechtschreibung gefragt sind. Außerdem werden Fragen zur grundlegenden Allgemeinbildung, insbesondere in den Bereichen Erdkunde, Geschichte (Schwerpunkt 20. und 21. Jahrhundert), Wirtschaft und Recht (Grundlagen), sowie zu staatsrechtlichen Kenntnissen gestellt. Veröffentlichungen zur Vorbereitung auf die Prüfung sind im Buchhandel erhältlich.

Die Prüfung findet im Monat Juli in verschiedenen Prüfungslokalen in ganz Bayern statt. In Erding ist die Stadthalle das Prüfungslokal. Fragen zum Auswahlverfahren beantwortet der Bayerische Landespersonalausschuss unter der E-Mail-Adresse poststelle@remove-this.lpa.bayern.de.

Ausbildungsbeginn und die Ausbildungsdauer

Die Ausbildung zum/-r Verwaltungswirt/-in dauert zwei Jahre. Sie beginnt am 1. September des Einstellungsjahres.

Ausbildungsablauf

Verwaltungswirte streben die Beamtenlaufbahn an. Der Vorbereitungsdienst beginnt jeweils im September, dauert zwei Jahre und schließt mit der Qualifikationsprüfung ab. Er vermittelt die berufliche Grundbildung sowie die fachlichen Kenntnisse, Methoden und berufspraktischen Fähigkeiten für den Einstieg in der zweiten Qualifikationsebene. Der Vorbereitungsdienst besteht aus einer fachtheoretischen und einer berufspraktischen Ausbildung.

Dabei findet die fachtheoretische Ausbildung in fünf acht- bis elfwöchigen Fachlehrgängen (FL I - V) nur bei der Bayerischen Verwaltungsschule an verschiedenen dezentralen Orten (BVS regional-Standorte) in Bayern statt. Unterrichtet werden die Auszubildenden nur in Rechtsfächern wie Verwaltungsrecht, Kommunalrecht, Privatrecht, Sicherheitsrecht, Staatsrecht und Sozialrecht.  Das Praktikum leisten die Auszubildenden im Rathaus ab. Dabei durchlaufen sie fast alle Bereiche im Haus. Weitere Informationen (zum Beispiel Stoffgliederungspläne, Aufstiegsmöglichkeiten in die 3. Qualifikationsebene, Prüfungstermine etc.) sind unter www.bvs.de/ausbildung/verwaltung/verwaltungswirt-in-qe2nvd/index.html zu finden.

Ausbildungsvergütung

Der Anwärtergrundbetrag beträgt monatlich 1309,93 Euro brutto.
Stand: Januar 2020        

Möglichkeiten nach der Ausbildung sowie Aufstiegschancen

Nach der erfolgreich abgeschlossenen Ausbildung zum/-r Verwaltungswirt/-in werden die Auszubildenden in der Stadtverwaltung  eingesetzt. Hierbei eröffnen sich ihnen durch  verschiedenen Ämter zahlreiche Möglichkeiten. Sie haben die Möglichkeit sich zu verändern und weiterzuentwickeln, indem sie sich auf hausinterne Ausschreibungen bewerben und somit das Rechtsgebiet wechseln können. Zudem gibt es für engagierte Verwaltungswirte die Möglichkeit, sich weiter zu qualifizieren.

Bewerbung

Die Stadtverwaltung schreibt die Ausbildungsplätze im Juni des Vorjahres aus, in dem die Ausbildung beginnt. Die Ausschreibung ist in den Lokalzeitungen sowie auf der Stadt-Homepage zu finden. Interessenten schicken ihre  Bewerbung schriftlich oder per E-Mail an den in der Ausschreibung genannten Ansprechpartner. Die Bewerbung sollte  ein Anschreiben, Lebenslauf, aktuelles Schulzeugnis und wenn vorhanden Praktikabestätigungen enthalten. Zudem ist für die Ausbildung zum/-r Verwaltungswirt/-in die Teilnahme am Qualifikationstest (LPA-Test) maßgebend. Das Ergebnis muss nach Erhalt an die Stadt Erding weitergeleitet werden.

Kontaktdaten Personalamt
Kontakt Ausbildungsleiter
Stefan Ortner
Zimmer R 007
Telefon: 08122 408-211
E-Mail: stefan.ortner@remove-this.erding.de

{LLL:EXT:css_styled_content/pi1/locallang.xml:label.toTop}