Home Menü  

{LLL:EXT:css_styled_content/pi1/locallang.xml:label.toTop}

Sie befinden sich hier

06.10.2021 14:51

Jazz Tage 2021

Die Bilder zeigen (von oben nach unten) das Logo der Jazz Tage, Heye's Society, DePhazz, das Romeo Franz Ensemble, Peter Heger & Edwin Karbaumer, die Nuejazz for Kids, Thomas QWuasthoff, das Dieter Ilg Trio, BÖF und das Reimo Oberth Quartett.

Vom 4. bis 7. November gehen die Jazz Tage Erding über die Bühne - mit einem so abwechslungsreichen wie attraktiven Programm:

 

 

Jazz Tage trotzen Corona – mit fantastischer Musik  

 

Gute Nachricht für alle Musik-Fans: Die Jazz Tage 2021 finden statt. Natürlich gelten auch bei den Festival-Veranstaltungen vom 4. bis 7. November die Corona-bedingten Sicherheitsvorschriften – doch macht das erstklassige Programm die Einschränkungen bei weitem wett. Zum Auftakt kommt Heye’s Society, eine Veteranin des New Orleans-Stil, am Donnerstag, 4. November, in das Gasthaus Erdinger Weißbraü (19.30 Uhr, Eintritt 15 Euro).

 

Das erste Highlight geht am Freitagabend um 19.30 Uhr über die Bühne. Zu Gast sind die „Godfathers of Lounge“ von DePhazz (Eintritt 25 Euro) mit ihren retro-elektronischen Klängen, starken Stimmen, betörender Live- und elektronisch erzeugter Musik. Bekannt wurde einer der erfolgreichsten Musikexporte Deutschlands vor allem durch Beiträge auf Samplern wie „Buddha Bar“, „Café del Mar“ oder „Hotel Costes“.

 

Die traditionellen Frühschoppen folgen am Samstagvormittag um 11 Uhr. Während im Gasthaus zur Post Boogie-Altmeister Peter Heger und der Schlagzeuger Edwin Karbaumer (Eintritt 10/15 Euro) für Stimmung sorgen, gibt das Romeo Franz Ensemble im Airbräu am Flughafen (Eintritt frei) sein Gastspiel, inspiriert vom „Quintette du Hot Club de France“ und Django Reinhardt aus dem Paris der 1930er Jahre. Das übrige Programm findet in der Kreismusikschule statt:  Um 14.30 Uhr gibt die Nuejazz für Kids Combo aus Nürnberg (Eintritt fünf Euro, Kinder frei) das „Jazz für Kinder“-Konzert, ein Muss aller Jazz Tage. Eigentlich zum Beethoven-Jahr 2020 geplant, machen die Jazz Tage um 19.30 Uhr ein besonderes Konzert-Highlight möglich: Bariton Thomas Quasthoff und das Dieter Ilg Trio (Eintritt 25 Euro) mit dem Bandleader am Bass sowie Rainer Böhm (Piano) und Patrice Heral (Schlagzeug) gestalten den Abend unter dem Titel „Mein Beethoven“. Quasthoff gilt als Star der klassischen Musik und einer der bemerkenswertesten Sänger seines Fachs. Dieter Ilg wiederum zählt aktuell zu den gefragtesten Bassisten im europäischen Jazz, der sowohl mit eigenen Projekten als auch als Sidemen für Aufsehen sorgt.

 

+++ Der Kartenvorverkauf beginnt am Donnerstag, 7. Oktober +++

 

Den Abschluss bildet am Sonntag um 11 Uhr die Matinee (Eintritt 15 Euro) mit dem Bayrisch Österreichischen Feinklang. Die Oberdingerin Michaela Bauer (Akkordeon) und der Österreicher Markus Renhart (Klarinette) bestreiten den Vormittag. Der Vorverkauf startet am Donnerstag, 7. Oktober, in der Stadthalle.  

 

Bitte beachten Sie:

 

  • Der Einlass ist nur unter Einhaltung der 3G-plus-Regel möglich.
  • Das bedeutet: Nur die Vorlage eines aktuellen PCR-Tests ist gültig, das Ergebis eines Schnelltests wird nicht akzeptiert. Dafür entfält die Maskenpflicht im gesamten Gebäude.

 

Sie müssen den Acrobat Reader auf Ihren Rechner installiert haben um die PDF Datei/en darstellen zu können.