Home Menü  

Sie befinden sich hier

Inhalt

Neuigkeiten

  • Wie bewegt sich Erding in (die) Zukunft?

    Erding, 23. Mai - Das Thema Mobilität steht im Mittelpunkt der vierten Unternehmerkonferenz am Sonntag, 2. Juni, um 11 Uhr im Schrannensaal der Sparkasse Erding-Dorfen am Schrannenplatz. Das wachsende Verkehrsaufkommen ist seit Jahren zentrales Thema in Erding. Um Lösungen für die aktuellen und zukünftigen Herausforderungen zu finden, arbeitet die Stadt Erding derzeit an einem Mobilitätsentwicklungskonzept (MEK).

    [mehr]
  • Wahllokale verlegt

    Erding, 23. Mai - Die derzeit laufende Sanierung des Schulzentrums am Lodererplatz in Erding erfordert eine Verlegung von Wahllokalen, wie die Stadtverwaltung mitteilt. So befinden sich die Wahlmöglichkeiten für die Europawahl am kommenden Sonntag diesmal nicht wie üblich im Mittelbau, sondern im Interimsbau am Hans-Kogler-Weg. Hinweisschilder vor Ort machen zusätzlich auf den Umzug aufmerksam.

     

    [mehr]
  • Museum wegen Wahl geschlossen

    Erding, 21. Mai - Wie die Stadtverwaltung mitteilt, ist das Museum Erding in der Prielmayerstraße 1 am Sonntag, 26. Mai, für Besucher geschlossen, da die Räumlichkeiten als Wahllokal für die Europawahl genutzt werden.

    [mehr]
  • Spielevormittag in Stadtteilbücherei

    Erding, 21. Mai - Die Stadtteilbücherei in der Vinzenzstraße in Klettham veranstaltet am Donnerstag, 13. Juni, von 10 bis 12 Uhr einen Spielevormittag. Wer Lust hat, neue Spiele kennenzulernen und auszuprobieren oder einfach mit anderen zu spielen, ist herzlich eingeladen. In dieser Zeit ist die Stadtteilbücherei für die Ausleihe geöffnet. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist erwünscht, da die Plätze begrenzt sind (Telefon 08122/1873740 oder 408-140). Der Spielevormittag richtet sich an Kinder ab acht Jahre.

    [mehr]
  • Was die Erlöserkirche so besonders macht

    Erding, 20. Mai - Im Rahmen der aktuellen Sonderausstellung mit Architekturfotografien von Sigrid Neubert referiert Jörg Rehm von der Technischen Universität München am Donnerstag, 23. Mai, im Museum Erding über „Die Erlöserkirche in Klettham – Ein modernes Kirchenbauwerk in der Tradition gotischer Hallenkirchen". Beginn ist um 19 Uhr, der Eintritt frei.
    Seit 2018 ist die Erlöserkirche „Denkmal von nationaler Bedeutung“. Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz bezeichnet das beeindruckende Bauwerk der Nachkriegsmoderne als „herrlich puristisches Sakraldenkmal“. Die Kirche entstand von 1962 bis 1963, indem der international angesehene Architekt Hans-Busso von Busse (1930 bis 2009) mit den spitzbogig zulaufenden Binderjochen aus Holz weit aufstrebende, gotische Sakralarchitektur zitierte. Die kreuzförmig zueinander geordneten Binderjochen umfassen den basilikalen Raum. Das Geld für den Bau der Erlöserkirche kam damals vom Bundesministerium für Verteidigung: Denn die Zahl der evangelischen Christen in Erding hatte sich in den 1950er Jahren durch Zuzug von Bundeswehrsoldaten und Fliegerhorst-Angestellten sowie von Heimatvertriebenen nahezu verzehnfacht.

     

    [mehr]