Home Menü  

Sie befinden sich hier

Inhalt

Exakter Beobachter der Tierwelt

Stahl zeigt stimmungsvoll den Herbst.
Ein typisches Motiv für den akademischen Tiermaler: Enten.
Ein wichtiges Thema Stahls in den 1950er Jahren war das Münchener Oktoberfest, z.B. die Pferdegespanne.

Als akademischer Tiermaler umfasst das Werk von Franz Xaver Stahl (1901 – 1977) in erster Linie Tiermotive. Als einer der bedeutendsten Vertreter seines Genres besuchte Stahl ab 1921 die Tiermalschule an der Münchener Kunstakademie. Die exakte Wiedergabe der Anatomie, der psychischen Eigenarten sowie der Eigentümlichkeiten in Bewegungen der Tiere zeichnen das Werk Stahls aus. Einige seiner Bilder sind im Besitz der Bayerischen Staatsgemäldesammlung, verschiedene wurden in der Großen Deutschen Kunstausstellung und nach dem Krieg im Haus der Kunst in München präsentiert. Als Ehrenmitglied gehörte Stahl seit 1972 der Königlich Privilegierten Künstlergenossenschaft von 1868 in München an.

Sie müssen den Acrobat Reader auf Ihren Rechner installiert haben um die PDF-Datei/en darstellen zu können.