Home Menü  

Sie befinden sich hier

17.07.2019 15:04

Stadt verkauft acht Grundstücke

Bieterverfahren für Baugebiet „Südlicher Thermengarten“ läuft bis 21. Oktober

Die Stadt Erding bietet im Baugebiet „Südlicher Thermengarten“ acht erschlossene Baugrundstücke zum Verkauf gegen Höchstgebot an. Das Mindestgebot beträgt 1350 Euro pro Quadratmeter und entspricht damit dem vom Gutachterausschuss des Landkreises Erding ermittelten Verkehrswert (Stand 12/2018). Das Gebiet „Südlicher Thermengarten“ befindet sich zwischen dem Gewerbegebiet West und der Therme Erding, die Grundstücke sind jeweils zwischen 276 und 303 Quadratmeter groß, verfügen über einen rechteckigen Zuschnitt und liegen in einer zukunftsweisenden und familienorientierten Siedlung. Dabei handelt es sich um die letzten noch erwerbbaren Grundstücke im Bereich des Bebauungsplans 223 I. Aufgrund des rechtskräftigen Bebauungsplanes ist eine Bebauung mit einer Doppelhaushälfte zulässig. Die Flächen sind bereits bis zur Grundstücksgrenze erschlossen. Altlasten, Bäume oder Belastungen im Grundbuch sind, außer zugunsten der Versorgungsträger, nicht bekannt oder vorhanden. Eine Käuferprovision entfällt.
Der Verkauf gegen Höchstgebot stellt ein Bieterverfahren dar und damit eine fiskale (privatrechtliche) und freiwillige Ausschreibung der Stadt Erding. Angebote können bis einschließlich Montag, 21. Oktober, abgegeben werden. Das Gebot muss ein wirkliches und ernsthaftes Kaufinteresse widerspiegeln, das heißt die Finanzierung zum Erwerb nachweislich sichergestellt werden. Jeder Interessent kann nur ein Angebot abgeben. Bei Mehrfachgeboten wird der Interessent automatisch vom Bieterverfahren ausgeschlossen.

Sie müssen den Acrobat Reader auf Ihren Rechner installiert haben um die PDF Datei/en darstellen zu können.