Home Menü  

Sie befinden sich hier

Inhalt

Straßennamen

Bedeutende Persönlichkeiten im Straßenbild

Wer war Pauline Nöthig? Und an welche Persönlichkeit der Stadtgeschichte erinnert der Ludwig-Simmet-Anger? Im Straßenbild erscheinen viele Namen, mit denen sich zunächst keine Person verbinden lässt. Obwohl einige Straßenschilder mit kurzen Erläuterungen versehen sind, gibt die Auflistung unten einen umfangreicheren Überblick und ist damit ein Streifzug der besonderen Art durch die Stadtgeschichte.

Um die Fragen zu beantworten: Pauline Nöthig lebte von 1876 bis 1969, war Apothekenbesitzerin und gründete nach 1945 das Müttergenesungswerk in Erding. 1955 erhielt sie das Bundesverdienstkreuz. Der Oberschulrat Ludwig Simmet (1923-77) leitete die Volksschule Altenerding und war Mitbegründer der Musikschule. 

Erläuterung der Straßennamen
Straßenname Erläuterung
Adolf-Baumann-Straße Adolf Baumann (1891-1967), Gründer und 1. Vorsitzender des Verschönerungsvereins Altenerding 1961-1967
Aeferleinweg jüdischer Mitbürger im Mittelalter, erwähnt in einer Grundstücksurkunde aus dem Jahr 1338
Alois-Schießl-Platz Alois Schießl (1918-1977), Bürgermeister von Erding von 1966-1977
Anton-Huber-Straße Anton Maximilian Huber (1927-1999), Vulkaniseur, übernahm den elterlichen Betrieb Reifen-Huber, galt auf seinem Gebiet als Entwickler und Forscher und meldete mehrere Patente an; stellte das erste Förderband in Erding her
Anton-Beil-Straße Anton Beil (1938-1984), Malermeister aus Langengeisling, Künstler und Heimatforscher
Bürgermeister-Barth-Weg Martin Barth, Bürgermeister der Gemeinde Langengeisling von 1911 bis 1933, maßgeblich an der Elektrifizierung des heutigen Stadtteils beteiligt
Bürgermeister-Kaiser-Straße Josef Kaiser (1927-2009), letzter Bürgermeister (1972-1978) der Gemeinde Langengeisling vor der Gemeindegebietsreform
Bachingerstraße Mathias Bachinger (1675-1738), Bürgermeister von Erding von 1732-1735, Gründer der Josefi-Anstalt, des ersten Erdinger Krankenhauses
Bartolomäus-Holzhauser-Straße Bartolomäus Holzhauser (1613-1658), Der katholische Priester gründete 1640 eine Bruderschaft von Geistlichen, die seit 1649 auch in Erding ansässig war.
Benno-Hauber-Straße Benno Hauber (1924-1994), bedeutender Kunstmaler Erdings in der zweiten Hälfte des 20. Jahhunderts
Bürgermeister-Eisenreich-Straße Franz Eisenreich (1776-1845), Bürgermeister von Erding von 1818-1830 und 1836-1845
Cantlerstraße Joahnn Baptist Cantler (1822-1919), von 1867 bis 1895 Land- und Oberamtsrichter am Königlich-Bayerischen Amtsgericht Erding; Humanist, Satiriker, Ehrenbürger der Stadt Erding
Dr.-Christian-Seidl-Weg Dr. Christian Seidel (1893-1960), Gründer und Eigentümer der seit 1943 in Altenerding ansässigen "Bartolithwerke".
Dr.-Deißböck-Weg Dr. Andreas Deißböck (1895-1967), 1945-1960 Chefarzt des städt. Krankenhauses, Ehrenbürger 1960
Dr.-Henkel-Straße Dr. Nikolaus Henkel (1811-1886), Bezirksamtsarzt von 1844-1886 . 1885 Stiftung eines Stipendiums für Erdinger Studenten.
Dr.-Lehmer-Straße Dr. Max Lehmer (1885-1964), Bürgermeister von Erding 1930-1933 und 1945/46, Ehrenbürger 1960
Dr.-Ulrich-Weg Dr. Rudolf Ulrich (1865-1925), Leiter der Erdinger Landwirtschaftsschule 1902-1908 und Gründer der Kreisgeflügelzuchtanstalt.
Franz-Brombach-Straße Franz Brombach (1895-1975), Seit 1935 der Eigentümer des "Weißen Brauhauses", des späteren "Erdinger Weißbräu".
Franz-Sales-Hofer-Straße Franz Sales Hofer (1748-1808), Bürgermeister von Erding von 1797-1808
Franz-Weindler-Promenade Franz Weindler (1889-1971), Kreisheimatpfleger und Leiter des städt. Heimatmuseums
Franz-Xaver-Mayr-Straße Franz Xaver Mayr (1891-1947), Gründete 1919 in Erding die nach ihm benannte Fleischfabrik, königstreuer Widerständler und war dafür auch zeitweise inhaftiert
Franz-Xaver-Stahl-Straße Franz Xaver Stahl (1901-1977), Bedeutender Landschafts - und Tiermaler, 1941 ordentlicher Professor an der Münchner Kunstakademie
Fred-Hartmann-Weg Fred Hartmann (1925-1990), 2. Bürgermeister von Erding 1978-1990
Friedrich-Fischer-Straße Friedrich Fischer (1827-1890), Gründete 1884 zusammen mit seiner Ehefrau Katharina Fischer die Fischer - Wohltätigkeitsstiftung
Friedrich-Herbig-Straße Friedrich Herbig (1858-1936), Bürgermeister von Erding von 1906-1929. Ehrenbürger 1933
Friedrich-Schiestl-Straße Friedrich-Schiestl (1871-1945), 2. Bürgermeister von Erding 1919-1929, Opfer des Bombenabgriffs von 18.04.1945
Geheimrat-Irl-Straße Martin Irl (1859-1953), Landtags- und Reichstagsabgeortneter, Gründer der Erdinger Volksbank 1898, Ehrenbürger
Georg-Zilker-Straße Georg Zilker (1921-2006), Hobbyfotograf und Naturfilmer, widmete sich insbesondere der Dokumentation von Flora und Fauna im Erdinger Moos; Kulturpreisträger des Landkreises Erding 1984
Hans-Kogler-Weg Hans Kogler (1642-1702), Erdinger Stadtmaurermeister , 1672-1675 Erbauer der heutigen Wallfahrtskirche Hl. Blut
Hans-Schmidmayer-Straße Hans Schmidmayer (1889-1967), Bürgermeister von Erding 1948-1966. Ehrenbürger 1966
Hiasl-Maier-Straße Hiasl Maier (1894-1933), bedeutender aus Erding stammender bekannter Chiemseemaler, Ehrenbürger der Stadt
Holzinger Straße Aquilin Holzinger (1751-1809), Geistlicher, Gelehrter, Pfarrer von Wörth, Verfasser der Erdinger Stadtgeschichte, großherziger Spender für das Stadtkrankenhaus
Ingrid-Sollanek-Weg Ingrid Sollanek (1938-2014), Realschullehrerin und Konrektorin der Mädchenrealschule Heilig Blut, Stadträtin (1972-2006), 2. Bürgermeisterin (1996-2006) und langjährige Kulturreferentin des Stadtrats; Ehrenbürgerin
Jakob-Kaindl-Straße Jakob Kaindl (1909-1997), Pädagoge, baute nach 1945 den Kirchenchor in Langengeisling wieder auf und gründete den Männergesangsverein
Johann-Auer-Straße Johann Auer (1857-1941), Maurermeister, gründete ein Baugeschäft in Erding; langjähriger Vorsitzender des Maurer-Unterstützungsvereins
Josef-Herz-Straße Josef Herz (1874-1954), Heimatforscher und Leiter des städt. Museums 1936-1951.
Josef-Schwankl-Straße Josef Schwankl (1831-1916), erster Buchdrucker Erdings, langjähriges Mitglied des Gemeindekollegiums
Karl-Maria-Doll-Straße Karl Maria Doll (1921-2005), Komponist, Chorleiter, Dirigent, gründete die Kantorei Erding und das Erdinger Kammerorchester; war maßgeblich an der Gründung der Kreismusikschule beteiligt
Katharina-Fischer-Platz Katharina Fischer (1831-1894), gründete 1884 zusammen mit ihrem Ehemann Friedrich Fischer die Fischer's Wohltätigkeitsstiftung und vermachte den Großtei ihres Privatvermögens den Armen
Lethnerstraße Johann Baptist Lethner (1700-1782), Erdinger Stadtmaurermeister, erbaute im Erdinger Land insgesamt 33 neue Kirchen
Ludwig-Simmet-Anger Ludwig Nikolaus Simmet (1923-1977), Oberschulrat, Rektor der Volksschule Altenerding (1960-1970), Mitbegründer der Musikschule, Stadtrat der Stadt Erding
Max-Kraus-Straße Max Kraus (1886-1977); Zimmerermeister, erster gewählter Bürgermeister Erdings nach dem Zweiten Weltkrieg (1946-1948)
Michael-Ferstl-Straße Michael Ferstl (1861-1938), Erdinger Bürgermeister von 1900-1905
Nikolaus-Döllel-Straße Nikolaus Döllel (1885-1978), Bürgermeister der Gemeinde Altenerding von 1945-1956
Pater-Alois-Weg Pater Alois Ernst (1900-1983), Kapuzinermönch, letzer Guardin des Kapuzinerklosters Erding, Walfahrtsseelsorger in Hl. Blut von 1945-1978
Pauline-Nöthig-Straße Pauline Nöthig (1876-1969), Apothekenbesitzerin, gründete nach 1945 das Müttergenesungswerk in Erding;  1955 mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet
Pfarrer-Fischer-Straße Felix Fischer (1874-1924), Katholischer Gemeindepfarrer von Altenerding 1901-1916. Heimatforscher und Ortschronist.
Pfarrer-Kerer-Straße Franz Xaver Kerer (1863-1935), Katholischer Gemeindepfarrer von Langengeisling 1899-1929. Heimatforscher und Ortschronist.
Pfarrer-Veicht-Straße Kaspar Veicht (1871-1958), Pfarrer und Ehrenbürger von Langengeisling
Prielmayerstraße Korbinian von Prielmayer (1643-1707), Aus Erding stammender leitender Minister des Kurfürsten Max Emmanuel von 1696-1707
Riverastraße Maria Adelheit Theresa Gräfin von Rivera (1674-1725), Eigentümerin des 1710 erbauten Rivera-Palais, stiftete 1723 das erste Erdinger Waisenhaus.
Roßmayrgasse Alois Roßmayr (1829-1909), gründete 1904 die Roßmayr`sche Waisenhaus- und Kinderasylstiftung
Santnerstraße Kaspar Santner (1592-1674), Bürgermeister von Erding 1651-1671
Sebastian-Vielhuber - Straße Sebastian Vielhuber (1913 -1944), junger Geistlicher in Erding, der gegen den Widerstand der Nationalsozialisten versuchte, kirchliche Jugendarbeit aufrecht zu erhalten
Sigmund-Lober-Straße Sigmund Lober (1772-1845), Bürgermeister von Erding 1830-1836
Stadtschreiber-Mandl-Straße Alois Mandl (1793-1863), gründete 1826 die Erdinger Stadtsparkasse und 1855 den St. Antonius-Kindergarten
Theodor-Ortner-Straße Theodor Ortner (1823-1919), Bürgermeister von Erding 1881-1900, Ehrenbürger 1900
Thomas-Wimmer-Straße Thomas Wimmer (1887-1964), Oberbürgermeister von München 1948-1960, Ehrenbürger
Todfeilerstraße Wolf Todfeiler (1614-1660), Der Erdinger Ratsherr Wolf Todfeiler begab sich 1648 zusammen mit Kaspar Senser freiwillig in Geiselhaft, um die Zerstörung der Stadt durch Brandstiftung zu verhindern.
Trindlstraße Konrad Trindl (1846-1933), gründete 1878 die Trindlbrauerei, die bis 1917 bestand
Valentin-Kirmeyer-Straße Valentin Kirmeyer (1917-1988) gründete 1941 das Unternehmen Valentin Kirmeyer & Söhne, entwickelte das erste elektronische Blitzgerät für Fotoapparate und das erste Audio-Tonbandgerät
Von-Grainger-Weg Walther von Grainger (1798-1875), Baron von Grainger legte von 1823 den heutigen Stadtpark bei Hl. Blut an
Wachingerstraße Familie aus Siglfing, übte mehrere Generationen das Mesneramt in der Kapelle St. Ulrich aus
Wilhelm-Bachmair-Straße Wilhelm Bachmair (1894-1972), Leiter der Berufsschule Erding 1925-1960.
Wilhelm-von-Diez-Straße Wilhelm von Diez (1839-1907), dem bekannten Kunstmaler und Wahl-Erdinger wurde 1907 von seinen Schülern im Stadtpark ein Denkmal errichtet
Wilhelm-Weindler-Straße Wilhelm Weindler (1807-1884), Bürgermeister 1845-1881
Winterlestraße Johann Winterle (1818-1900), erbaute vermutlich 1875 die Winterle-Kapelle
Zollnerstraße Franz Anton Zollner (1763-1818), katholischer Priester, stiftete 1818 den Zollner`schen Leihfond für unverschuldet in Not geratene Bürger